Dienstag, 26. Februar 2008

Bonus

Die Blut-und-Boden-Referendarin hat heute zum Abschluss einen netten Bonus bekommen. Ein Partner hat sie auf dem Flur wegen eines Rechtschreibfehlers absolut gratis so zur Sau gemacht, dass man mit den Borsten Rasierpinsel für die gesamte Kanzlei, Männlein wie Weiblein, hätte herstellen können. Wenn jemand hier so einen billigen Rasierpinsel haben wollte. Was niemand will. Außer vielleicht die fette, hässliche Partnerin aus der 6. Etage. Aber die steht ja noch auf gröbere Sachen, wie man so hört. Aber ich schweife ab. Die Tränen ließen jedenfalls den dunklen Kajal hübsch verlaufen. Klassisch und filmreif. Strangely attractive. Der kluge Associate handelt da, wie er muss: Schnauze halten, weiter arbeiten. Der verschlagene Associate aber sieht die Chance: Einen Tee vorbeibringen, ihr auf die Schulter klopfen und freundschaftlich anbieten, alles mal später in Ruhe bei einem Glas Wein zu besprechen. Und das in ihrem angegriffenen Zustand. Schon fast zu einfach.

Heute früher Feierabend für mich.

Kommentare:

Steeefan hat gesagt…

Sie sind ein Fuchs, wie er im Buche steht!

Anonym hat gesagt…

putting the pen in company's ink ?

Fred Fields hat gesagt…

... im Strafgesetzbuche?

O hat gesagt…

Ich wünsche viel Spaß bei der Nassrasur...

GBN hat gesagt…

File under: Perks.

MfG
GBN

Anonym hat gesagt…

Gutes Rasiergel sorgt für angenehmes Gleiten ...

GBN hat gesagt…

Ja, freuen Sie sich auf den Tag, an dem Sie erstmals Bartwuchs erleben werden. No pun intended.

MfG
GBN

Tim hat gesagt…

@Steeefan

Ja Fux einer Studentenverbindung, ohne Rechte aber mit viiiiielen Pflichten.