Dienstag, 19. Juni 2007

Kreuzberger Tage sind lang

Viel zu lang anscheinend sogar. Hat doch der Kreuzberger Einzelanwalt Zeit vorzutäuschen, ich würde mich dazu herablassen ihn abzumahnen. Zum einen mache ich nicht in Abmahnungen (andere Baustelle) und zum anderen erscheint mir nicht abmahnenswert was er treibt. Ich würde auch dazu raten schönere Shirts zu kaufen. Am besten in hellblau mit Streifen und einem schönen Kragen. Immerhin hat er damit Erfolg: Die fortgesetzten Provokationen haben mich dazu gebracht ihn ein weiteres mal zu erwähnen. Und einige seiner Leser täuscht er damit sogar. Ich freue mich, dass die werte Leserschaft hier auf so etwas nicht hereinfällt.

Weiter: Wenn ich herauskriege wer das Parablog schreibt, werde ich dafür sorgen, dass die Person gefeuert wird. Wer heult verliert. Eine weitere alte Sandkastenregel, die auch heute noch gilt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Aber sollte die "alte Sandkastenregel" sich nicht vielmehr durch eigene Disqualifikation erfüllen und weniger indem irgendwer mit Verweis auf diese vermeintliche Regel nachhilft?!

fashushi hat gesagt…

>>Wer heult verliert. Eine weitere alte Sandkastenregel, die auch heute noch gilt.<<

Gut gesprochen, aber: das ist eine Jungs-Regel. Die Mädels dürfen, und sie nutzen das weidlich. Nichts schmiert so effektiv wie gut platzierte Tränen, nicht mal Prädikatsschleim (oder lubricant, for that matter).

fashushi hat gesagt…

@anonym

Hoffentlich sind Sie kein Jurist, sonst könnte man annehmen, Sie dächten, Gesetze gälten per se und nicht per Durchsetzung.

Es gibt Regeln, die sind so grundlegend, dass es illoyal wäre, jemanden, der gegen sie verstößt, unangegriffen zu lassen.

GBN hat gesagt…

True dat 4 da girlz'n tearz.

Word up
Dschiebieh-Enn

fashushi hat gesagt…

Es gibt ohnehin nur eine Sache, die ich an weiblichen Kollegen immer rundheraus bewundert habe: Diese genetisch bedingte Disposition zum Schluchzen als Hochleistungssport.

MAD hat gesagt…

Ja und wer ist den nun der Kreuzberger Kollege, fragt sich MAD

GBN hat gesagt…

http://oby.de/gbn-post

Überhaupt scheine ich ja als Content-Provider für die halbe "Blawgosphäre" herhalten zu müssen. Ich kann dieses Wort nicht schreiben, ohne das mir über wird.

Scheinbar wird mir in den dortigen Kommentaren auch vorgeworfen, dass ich ungeschminkt über die Schattenseiten berichte und nicht nur Werbung in eigener Sache mache ...

Whatever.

MfG
GBN

Anonym hat gesagt…

...der Kollege ist allerdings aus Prenzlberg/Ecke Friedrichshain - Kreuzberg ist ein Stück weg...

GBN hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Fred Fields hat gesagt…

haben Sie schon einmal daran gedacht, dass die Behauptung, von jemandem abgemahnt worden zu sein, vielleicht "abmahnfähig" ist? Mies und ehrenrührig ist es jedenfalls.

gez.
Fred

Anonym hat gesagt…

>>Hat doch der Kreuzberger Einzelanwalt Zeit vorzutäuschen, ich würde mich dazu herablassen ihn abzumahnen.<<

Das ist ja nicht der Punkt. Die angemaßte "Abmahnung" ist derart unprofessionell, darin liegt die eigentliche Beleidigung.

Abmahnwürdig, in jedem Fall.

Anonym hat gesagt…

Aber die echte Abmahnung würde wohl die Identität aufdecken. Denn wer sein Blog auf der Kanzleihomepage bewirbt, und somit die potentiell streitgegenständliche Abmahnung als Arbeitsprobe, freut sich sicher über jede Form von PR, so dass von einer Veröffentlichung auszugehen sein dürfte.

Steeefan hat gesagt…

Ich bin demnächst in Berlin. Sollen wir uns zum Frühstück treffen?

GBN hat gesagt…

Steeefan,

könnten wir. Wenn ich 1) nicht anonym bleiben wollte und 2) auch in Berlin wäre. Davon ab würde ich natürlich viele meiner Leser gerne kennenlernen. Mir scheint, die meisten sind recht intelligent und humorbegabt.

MfG
GBN

P.S.: Der Tagesschnitt liegt jetzt bei über 1100 Besuchern.

Hängender Müller hat gesagt…

Der Kreuzberger Einzelanwalt ist aber nicht nur nicht aus Kreuzberg sondern auch kein Einzelanwalt. Dafür fühlt er sich aber vom BKA beobachtet und hat keine Ahnung davon, wie man Referrer editieren kann. Naja, mir Rille. Ich habe mir heute einen leichten Sonnenbrand zugelegt, der mir eine gewisse laszive Sportivität verleiht und vortäuscht, ich hätte trotz beruflichen Erfolges noch Freizeit.

GBN hat gesagt…

Wenn Sie mal einen guten Anwalt im Medienrecht in Berlin suchen, fragen Sie mich, ich kann da einige empfehlen.

MfG
GBN

FJ hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
GBN hat gesagt…

Bitte entschuldigen Sie die Löschung der Kommentare. Ich kann nur sagen, dass es einen vernünftigen Grund dafür gibt.

Danke
GBN

Anonym hat gesagt…

...hmmm - wie ungeschickt GBN: wenn das raus kommt, ist entweder eine Kündigung/Abmahung fällig oder die Entlarvung...

Schnoddermann&Söhne hat gesagt…

Legal? Illegal? Paralegal!

FJ hat gesagt…

Mist, den Kommentar nach meinem konnte ich nicht mehr lesen. Statt zu arbeiten, hätte ich hier stetig weiterlesen sollen.

Ich glaube mal, dass Sie einen guten Grund für die Löschung haben und werde deshalb auch nicht weiter nachfragen. Obwohl ich natürlich gerne eine Antwort auf die Frage erhalten hätte :-)