Donnerstag, 21. Juni 2007

Krankmeldung

Verlierer-Associate hat sich heute krank gemeldet. Das war's dann wohl. Oder hätte man schon jemals von einem Associate gehört, der sich krank meldet, wenn er nicht schon den Kopf unter dem Arm trägt?

Ich starre jetzt noch 4 Stunden auf den Bildschirm und versuche die Flamme, die mich langsam aber sicher total ausbrennt, klein zu halten. Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken an diesem Wochenende nicht zu arbeiten und mal nach Hause zu meinen Eltern zu fahren, um aufzutanken. Dann würde auch mein Wagen mal wieder bewegt. Das ist ja auch nicht das Schlechteste.

Und dem nächsten der mir gute Besserung wünscht hau ich aufs Maul. Auf eine kollegiale Art. Man sollte eh das Schulterklopfen durch das Aufsmaulhauen ersetzen. Fühlt sich einfach so viel besser an.

Kommentare:

Steeefan hat gesagt…

Ja, machen Sie das doch. Ich fliege morgen zum Auftanken übers Wochenende nach London.

F L A M E hat gesagt…

Armes Schwein, ich bin glücklicherweise in der Lage selber zu fliegen ;-))

Anonym hat gesagt…

Niedlich, heim zu Muttern, vergessen Sie ihre Dreckwäsche nicht!

Cliff Chancenlos hat gesagt…

Ich würde ja mal zum (Ent-)Spannen ins Freibad gehen. Dann landet hier auch nicht mehr so viel Frust im Blog. Eine Position als Inhouse-Jurist ist keine Lösung, die ist nur empfehlenswert, falls man seine Karriere auf niedrigem Niveau einfrieren und ständig von schwangeren und ex-schwangeren Kolleginnen mit 1/4-Stelle umgeben sein möchte.

Anonym hat gesagt…

wieso, das macht der herr "verlierer -associate" doch genau richtig. durch die krankmeldung hat er zum einen die zeit, seinen cv auf den aktuellen stand zu bringen bewerbungen zu pinseln und zu vorstellungsgesprächen zu gehen.
das ganze aus ungekündigter stellung und bei vollem gehalt.
und wenn er noch ein bisschen was gutes tun will, dann erholt er sich noch ein vierteljahr auf budenkosten, fährt dann von dem gehalt zwei monate in urlaub und tritt dann die neue stelle an. bei mobbing schreiben verständnisvoller ärzte ja auch gern mal länger krank.

der herr "verlierer-associate" scheint verstanden zu haben, wie man sich das leben angenehm macht!

Anonym hat gesagt…

Ihr Blog zeigt mit Tag für Tag, warum ich gerne zu den Verlierern gehöre, die nicht in einer Großbude knechten dürfen.
Weiter so !

Steeefan hat gesagt…

Gruesze aus London!