Freitag, 6. Juli 2007

Nach der Umfrage ist vor der Umfrage

Heute ist mir keine Phrase zu blöd.

Jedenfalls: 11% der Abstimmungsteilnehmer haben einen richtigen Job und arbeiten in einer Großkanzlei. Weitere 20% sind immerhin noch Anwälte, Boutique (9%) oder Kleinbude (11%). 6% haben den Absprung geschafft und arbeiten In-House. Eine Mehrheit von 61% hat (noch) nicht die Segnung durch zwei Staatsexamen und die Zulassung zur Anwaltschaft erfahren.

Um dieses "noch" noch weiter aufzuklären hier die nächste Umfrage: Wie steht es mit Ihrer juristischen Bildung?

Kommentare:

Alexander Hartmann hat gesagt…

Sehr schön der Sprung von 2 auf 3.

Anonym hat gesagt…

"Wie steht es mit Ihrer juristischen Bildung?"


Woraus schließen Sie, dass die Zulassung zum RA eine gesteigerte juristische Bildung gegenüber einem Volljuristen, der nicht zugelassen ist, widerspiegelt?

Anonym hat gesagt…

Hochverehrter GBN,

das mit dem Auswerten üben wir aber noch mal. Denn nicht jeder mit zwei Staatsexamen, gerne auch Prädikat und so, heuert in der Anwaltschaft an...

juristinspe hat gesagt…

Ich hätte nicht gedacht, dass mein juristischer Wert nach Erwerb der Zwischenprüfung hier bereits mit immerhin "0,1" veranschlagt wird :-)

Anonym hat gesagt…

Sie haben die Kategorien: Mit Doktorwürde und/oder LL.M. vergessen.

Lionel Hutz hat gesagt…

Also nach dem zumindest in Bayern geltenden System, dürfte das Notariat oder eine R1 aufwärts-Stelle höhere juristische Bildung bezeugen, als eine RA-Zulassung.

Letztere gibt's bereits für 4 glorreiche Punkte im 2. Staatsexamen, bei ersterem hängt der Korb etwas höher ....

Bei mir hat's zwar nur für in-house gereicht, aber Justiz und GB ist bei mir nur durch das Fehlen meiner eigenen Unterschrift nichts geworden!

Anonym hat gesagt…

Och menno. Schon wieder stehe ich bei der Umfrage ganz schlecht da. Meine Zwischenprüfung mache ich erst kommendes Semester.

Der lebensfrohe Jurastudent

Anonym hat gesagt…

ist doch eigentlich ganz einfach:
wer bei einem großstädtischen landgericht arbeitet, sitzt in einer großbude. der dorfamtsrichter hingegen in einer kleinbude.
und wissenschaftler an der uni arbeiten sowieso in einer großbude ...

Fred Fields hat gesagt…

Klar, und ein Examen einer Grundschullehrerin ist Staatsexamen i.S.d. Umfrage ... alles klar, alles klar. Messerscharf ausgelegt.

FF

GBN hat gesagt…

Jurastudent,

vielleicht hätte ich mit 0,01 noch "Zulassung zum Jurastudium" aufnehmen sollen.

An die Anonymen: Ist es so schwer sich einen Namen auszusuchen und unter "Sonstiges" oder "Other" einzugeben?

MfG
GBN

Matondo Cobe hat gesagt…

Den kleinen Strafrechtschein habe ich schon. Bald kann ich hoffentlich auch die 0,1 anklicken. :>

Der Jurastudent

juristinspe hat gesagt…

Vielleicht sollten Sie als nächstes eine Umfrage durchführen, um die durchschnittliche Examensnote Ihrer Leser zu ermitteln.