Dienstag, 26. Juni 2007

Mehr Trittbrett

In der Nachbarschaft schreiben angeblich ein Inhouse-Counsel und ein Großbudenkollege. Mit dem benefit of the doubt wünsche ich beiden viel Erfolg, Ausdauer und Eigenständigkeit. Bisher zumindest würden die Kollegen drei Etagen tiefer wohl mangelnde Schöpfungshöhe feststellen ... aber die kann ja noch kommen.

Kommentare:

MAD hat gesagt…

ich gebe zu, dass ich mir auch schon überlege, einen Blog anzulegen. Bislang scheiterte es am zündenden Namen (wobei ich bgn nicht gerade für eine gelungene Namenskreation halte) und am Thema. Denn eigentlich interessiert mich nur Sex und Pornographie.

Wen das Thema interessiert sei auf den Blog von Matisse verwiesen. Eine bloggende Dominatrix aus Seatle. Sie schreibt wirklich gut und hat darüber hinaus ähnliche Stundensätze wie bgn

Anonym hat gesagt…

broßgudennutte...???

Cliff Chancenlos hat gesagt…

Der Großbudenkollege hat aber keinen Arsch in der Hose: er lässt keine anonymen Kommentare zu. Naja, Verlierer-Associate halt.