Dienstag, 26. Juni 2007

Toter IT-ler

Legal Week meldet:

Norton Rose has been shocked by the death of one its IT managers, who fell from the eighth floor of the City firm’s new office building in More London on Friday (22 June).

The man, whose identity is yet to be confirmed, was found dead at the bottom of the firm’s atrium. Police were called to the scene on Friday evening and an investigation into his death is now underway.

Die Meldung bietet weder Raum für Scherze, noch für Zynismus.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hä? Warum kein Zynismus? BOFH, ist doch sonnen klar.

Boutiquen-N... hat gesagt…

War da nicht kürzlich was im Tate Modern in London ?

GBN hat gesagt…

Ja, ein Associate. Im aktuellen Economist ist auch ein Bericht über Selbstmorde.

MfG
GBN

F L A M E hat gesagt…

Tippe mal auf unendliches Supportquälen der dort Beschäftigten LAWYER-DAU´s denen es wichtiger ist das der Score beim DTD flüssig kommt und sich keine Gedanken machen was sie in der nächsten Mail anklicken.
Admin würde ich auch nicht gerne sein, bewusst nur von Unfähigen umgeben zu sein......

@gbn Das T-shirt in einem der vergangenen Post sah Scheiße aus.
Verlierer-Associates trafen so was:
[IMG]http://i16.tinypic.com/6gxuzhs.jpg[/IMG]

Anonym hat gesagt…

@ gbn

"Die Meldung bietet weder Raum für Scherze, noch für Zynismus."

was für eine krasse fehleinschätzung. wer weint verliert. und wer aus dem 8. stock springt übrigens auch.

GBN hat gesagt…

Meine Leser sind mir wie immer in jeder Beziehung überlegen.

MfG
GBN

Anonym hat gesagt…

gbn ich liebe Sie. ich möchte ein kind von Ihnen. ich bin attraktiv und ich ordne mich auch gerne unter.

GBN hat gesagt…

Manche meiner Leser scheinen auch wesentlich jünger zu sein als ich. Schätzungsweise 15 bis 16 Jahre jünger.

MfG
GBN

Anonym hat gesagt…

Manche meiner Leser scheinen auch wesentlich jünger zu sein als ich. Schätzungsweise 15 bis 16 Jahre jünger.



und??

GBN hat gesagt…

Ich wünschte die Kommentare würde wieder etwas an Originalität und Sorgfalt gewinnen.

MfG
GBN

eggbert hat gesagt…

Ach gbn, was soll man denn sagen.

Dass es erschreckend ist, wie viele Menschen am Leben zerbrechen? Dass das keiner von denen gewollt hat, der sie täglich mit in den Staub getreten haben? Dass trotzdem jeden Tag die Welt in ein paar Gewinner und viele Verlierer geteilt wird? Dass der Zynismus, den man eigentlich nur als zum Image gehörende Attitüde tragen will, so leicht andere zu wahrer Unmenschlichkeit anstachelt? Dass es erschreckend ist, wenn jemand aus dem gleichen Rennen wie man selbst, auf einmal den Sportsgeist verliert und die Sache persönlich nimmt? Dass das Nachdenken darüber, welchen Leuten man durch die tägliche Arbeit das Leben zur Hölle macht, schnell zum Nachdenken darüber wird, wieviele Verlierer man durch das Stehlen und Betrügen produziert, das man zum Beruf hat? Dass die Ironie, die hinter Putzfrau-macht-das-Licht-aus und Stellwand-Associate eigentlich steckt, völlig in der Maße der verzweifelten Rücksichtslosigkeit der täglichen tausend Aspiranten auf eben diesen Scheiß untergeht?

We owe respect to the living. To the dead, we only owe truth.

GBN hat gesagt…

Genau das meinte ich mit Sorgfalt und Originalität. Sehr schön.

MfG
GBN

eggbert hat gesagt…

[kein post, sondern nur bitte um korrektur von "maße" zu "masse" im vorigen comment. :-) mfg eggbert]

GBN hat gesagt…

[Sorry, keine Edit-Funktion]

Anonym hat gesagt…

.. ein guter Anfang

rechtsanwaltsgehilfe hat gesagt…

Das war ein IT-Manager, kein Adminstrator. Aber den Unterschied versteht ihr ja doch nicht. Außerdem war's ein "feiner Kerl". Ich versth's nicht.