Montag, 11. Juni 2007

Verlierer-Associate

Verlierer-Associate hat heute ein neues Büro bekommen: Einen ehemaliger Aktenraum.

Der Vorteil: Er hat jetzt viel Regalfläche. Der Nachteil: Er hat nur noch ein Fenster und einen Sekretärinnenschreibtisch und -stuhl. Also Resopal statt Holz und Stoff statt Leder. Mal sehen, wann er zusammenbricht.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das nützt nichts. Da gibt es Leute die arrangieren sich damit. Die brauchen das sogar. Ich weis es. Ich habe es selber mal gemacht. Dauerte einfach eine zeitlang, bis ich es kapiert hatte. Dann habe ich es aber genutzt und einen umfangreichen schwarzen Ordner angelegt. Leider ist die Staatsanwaltschaft und die Kammer kaum einer meiner anonym verfassten Hinweise nachgegangen. Letzthin habe ich ihn beim aufräumen wieder gefunden. Den schwarzen Ordner. Ist noch ein bisschen Material drin.

Anonym hat gesagt…

Liest Verlierer-Associate hier auch mit?
Kann ja mal seine Sicht der Dinge schreiben.

Ich vermute, er ist glücklich, weil die Klimanlage in seinem Büro - im Gegensatz zum Büro des gbn - den Raum auf -10 C runterkühlen kann, wenn er will.

Ich vermute, er sitzt jetzt auch näher am Partnerbüro, so dass sein Arbeitseinsatz - und sein selbstloses Opfertum für die große Sache - sofort wahrgenommen wird.

GBN hat gesagt…

Ja, das klingt nach den typischen Eigenschaften eines Aktenraums.

MfG
GBN